Über uns

Wir sind Designer und Mediziner, Qualitäts-Fanatiker, Schöngeister, Gutmenschen und Kaffee-Nerds. Wir sind besessen von gutem Kaffee und gutem Design.

Und wir sind Idealisten – ganz dem Genuss und der Schönheit verpflichtet. Nachhaltig! Denn beides ist nur ohne versteckte Kosten für Menschen und Umwelt sinnvoll.

Hinter dem Oktober Café stehen Dominik Münstermann, Mediziner und Inhaber von Kijamii-Kaffee sowie Silke Löhmann und René Wynands, Designer und Inhaber von Oktober Kommunikationsdesign. Zusammen erfüllen sie sich einen lang gehegten Wunsch: Das ideale Café, in dem sich gastronomische Spitzenqualität, soziale und ökologische Nachhaltigkeit und Ästhetik zu einem vollendeten Genuss verbinden.

Dominik Münstermann

Silke Löhmann

René Wynands

Barista Hannah

Hannah leitet das Café. Sie ist Konditorin, Chocolatiere, Pâtissière und SCA-zertifizierte Barista. Bevor sie das Oktober Café übernahm, war sie in der Sterne-Gastronomie tätig. Vor allem ist sie aber eines: Die perfekte Gastgeberin.

Was bisher geschah

Alles begann mit einem kurzen Gespräch mit unserem Vermieter Achim auf dem Parkplatz unserer Agentur: Da gäbe es einen verrammelten und vergessenen Raum im Haus, der seit Jahrzehnten ungenutzt sei. Keine Ahnung, was man damit anstellen könne. Antwort René und Silke: Wie wäre es mit einem Café? Einem „idealen“ Café, das ganz auf Qualität setzt und alles „richtig“ macht, da es nicht auf Gewinnmaximierung ausgelegt sei.

Gute Idee

Monate später ein Anruf in der Agentur: Ob wir nicht Interesse an richtig gutem Kaffee für unser Agenturteam hätten, Spitzenqualität, ethisch produziert und geröstet in Witten? Auftritt Dominik: Eine Kaffeeverkostung in unserer Agenturküche, wir berichten von unseren Café-Plänen, Gespräche, Sympathie und schließlich die Verabredung: Wir machen das gemeinsam.

Damit begann der lange Weg durch Corona und durch eine Baustelle, die sich im Zeitlupentempo entwickelte und in der sich der einst verschollene Raum von einem dunklen Verließ in ein schönes Café verwandelte.

Rückblickend war es ein spannendes Abenteuer für Dominik, Silke und René. Einen Ort zu erschaffen, der unseren Kaffee- und Tee-Obsessionen Raum bot und in dem sie ihre ästhetischen und ethischen Ambitionen verwirklichen können. Ein herzlicher Dank an alle, die daran beteiligt waren – und immer noch sind.